Eltern-ABC zum Schulanfang


Abholen von Kindern

Gönnen Sie Ihrem Kind die Selbstständigkeit und holen Sie es vor dem Haupteingang ab. Das Gleiche gilt natürlich für das "Abliefern" der Kinder am Morgen. Das Auto bitte n i c h t vorm Schuleingang parken!

Bitte geben Sie Ihrem Kind eine schriftliche Mitteilung an die Klassleitung mit, falls es von einer anderen Person abgeholt wird oder mit einem Mitschüler mitgehen/fahren darf.

Ein geregelter Tagesablauf ist für Grundschulkinder auch noch enorm wichtig! Bitte ändern Sie nicht täglich die Modalität der Abholung, bei 200 Schülern können die Aufsichtspersonen die individuelle Betreuung nicht leisten. Die Schüler müssen am Morgen sicher Bescheid wissen, wo sie nach Schulschluss hinmüssen.

ADHS

Ihr Kind leidet unter mangelnder Aufmerksamkeit, Impulsivität und Hyperaktivität?

Suchen Sie das Gespräch mit der Klassenlehrkraft und lassen Sie sich von unserer Schulpsychologin, Frau Heidi Schreiter, GS St. Anton, Passau, Tel. 0851/7562640, (Do 11.30 – 12.30 Uhr, Fr 08.45- 10.30 Uhr) beraten.

Weitere Infos bietet dieser FOCUS-Artikel, der als PDF-Datei heruntergeladen werden kann.

Anschrift

Schulhaus Aigen

Hubert-Haider-Straße 1
94072 Bad Füssing
Telefon 08537 234
Fax 08537 1294
schule@gsbadfuessing.de

Schulhaus Kirchham

Hauptstraße 11
94148 Kirchham
Telefon 08533 918608-0
Fax 08533 918608-16
Telefon Hausmeister 08533 918608-14
kirchham@gsbadfuessing.de

Rektorin Ernestina Hasenberger

Telefon 08537 234
Mobil 0170 3530758
rektorin@gsbadfuessing.de

Aufmerksamkeitsstörung

Siehe Punkt ADHS

Befreiung vom Unterricht

Unterrichtsbefreiungen können nur in dringenden Ausnahmefällen aufgrund wichtiger Anlässe erteilt werden. Dazu ist ein schriftlicher Antrag der Eltern an die Schulleitung erforderlich. Befreiungen für einzelne Stunden erteilt die Klassenleitung, für Tage die Schulleitung Frau Hasenberger oder Herr Angerer.

Wir bitten Sie, sich bei Ihrer Urlaubsplanung an die Ferienordnung zu halten. Das Kultusministerium hat klargestellt, dass Reise- und Urlaubstermine der Erziehungsberechtigten nicht als Gründe für die Beurlaubung von Schülern anerkannt werden können. Bitte besprechen Sie im gegebenen Fall die Situation mit mir, Ehrlichkeit wäre mir dabei sehr wichtig!

Betreuungsangebote

Die umliegenden Kindergärten bieten eine Nachmittagsbetreuung an, der Kindergarten Bad Füssing auch eine Hortbetreuung. Die Schüler können gleich mit dem Schulbus zur jeweiligen Betreuungsstätte fahren.

Kindergarten Aigen: 08537 350

Kindergarten Kirchham: 08533 910614

Kindergarten Egglfing: 08537 1356

Kindergarten Würding: 08531 981111

Kindergarten Bad Füssing: 08531 24634

Bürozeiten

Unsere Schulsekretärin ist Frau Christa Kalleder.

Sie ist Mo, Di, Mi, Fr, von 7.45 Uhr bis 11.30 Uhr im Schulhaus Aigen erreichbar:

Hubert-Haider-Straße 1
94072 Bad Füssing
Telefon 08537 234
Fax 08537 1294
schule@gsbadfuessing.de

Computer

In jedem Schulhaus befindet sich ein Computerraum, in dem die Schüler mit aktuellen Lernprogrammen individuell gefördert werden und sich im Internet selber Informationen beschaffen können.

Elternbeirat

Den aktuellen Elternbeirat finden Sie hier.

Elternbriefe des Bayerischen Landesjugendamtes

Die Elternbriefe des Bayerischen Landesjugendamtes stärken die Fähigkeiten der Eltern und beraten über die Entwicklung von Kindern. Für Eltern von Schulanfängern wird es ab dem 24. Elternbrief interessant. Kann ich uneingeschränkt empfehlen!

www.elternbriefe.bayern.de

E-Mail

Siehe Punkt Anschrift

Erziehungshilfe

Erziehungsberatungsstelle Caritas

Telefon 0851 501260
Fax 0851 5012629
erziehungsberatung@caritas-passau.de

Montag und Mittwoch:
8:30 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:30 Uhr
Dienstag und Donnerstag:
8:30 - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag:
8:30 - 13:00 Uhr
Während der Schulferien gelten veränderte Öffnungszeiten!

Ferienordnung

Ferienzeiten in Bayern - siehe Termine

Gastschulantrag

Hier können Sie sich einen Gastschulantrag herunterladen: Falls der Antrag nicht direkt aufgerufen wird, mit rechter Maustaste Link anklicken, Menü aufrufen und dann auf "Ziel speichern unter" gehen.

Formular für den Gastschulantrag

Gesundes Pausenbrot

Geben Sie Ihrem Kind genügend zu essen und zu trinken mit in die Schule. Süßigkeiten sind in diesem Zusammenhang nicht unbedingt sinnvoll. Ihr Kind kann sich in den Pausen und nach dem Sportunterricht seine Trinkflasche mit Trinkwasser auffüllen. Beachten Sie die allgemein anerkannten Vorschläge für eine gesunde Ernährung.

Unsere Schule nimmt am europäischen "Schulobstprogramm" mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Gemeinschaft teil. Jeden Dienstag bekommt Ihr Kind kostenlos ein Stück Obst oder Gemüse.

Schulobstprogramm - Wir sind dabei

Glasflaschen

Glasflaschen sind aus Sicherheitsgründen als Behälter für Getränke an unserer Schule nicht erlaubt.

Hausaufgaben

Hausaufgaben bieten den Eltern die Möglichkeit Einblick in die schulische Arbeit zu gewinnen, diese zu verfolgen und zu unterstützen. Hausaufgaben sollten einen zeitlichen Umfang von 60 Minuten nicht überschreiten, wobei das durchschnittliche Arbeitstempo eines Schülers als Maß dienen muss. Die Hausaufgaben erwachsen aus dem Unterricht. Der dort gelernte Stoff wird wiederholt und vertieft. Die Schüler sollten in der Lage sein, ihre Hausaufgaben selbstständig zu erledigen. Die Schule erwartet oder verlangt von Ihnen als Eltern keine regelmäßige Mithilfe bei der Anfertigung der häuslichen Arbeiten, aber eine Kontrolle über die gewissenhafte Erfüllung der Pflichten wird im Interesse Ihres Kindes dringend gewünscht. Der Leselernprozess bedarf der ständigen Begleitung der Eltern.

Im Krankheitsfall kann Ihr Kind die Hausaufgabe natürlich nicht erledigen. Falls Sie das trotzdem wollen, beauftragen Sie Mitschüler, die die Hausaufgabe mitnehmen oder holen Sie sie selber von der Klassleitung ab.

Nehmen Sie bitte bei Hausaufgabenproblemen baldmöglichst Kontakt mit der Klassenlehrkraft auf (… braucht zu lange, versteht nie den Auftrag …!)

Hausmeister

Unser Hausmeister für b e i d e Schulhäuser ist Herr Peter Sommer. Während der Öffnungszeiten der Schule ist Herr Sommer für Sie ansprechbar. Vermeiden Sie unnötige Störungen! Vergessene Hefte, Bücher oder Kleidungsstücke müssen am nächsten Schultag geholt werden.

Hilfe in Notlagen

Die Schulleiterin ist auch ausgebildete Beratungslehrerin, sodass sie sich jederzeit vertrauensvoll an sie wenden können.

Hitzefrei?

Der Begriff "Hitzefrei" wurde zwar aus den bayrischen Schulordnungen entfernt. Sie brauchen nicht zu befürchten, dass der Unterricht an unserer Schule vorzeitig beendet wird. Wir werden unseren Unterricht der jeweiligen Situation anpassen!

Horte

Der Kindergarten Bad Füssing bietet eine Hortbetreuung an.

Kindergarten Bad Füssing: 08531/24634

Inklusion

Nach Artikel 30 Abs. 1 BayEUG, sind die Schulen aller Schularten verpflichtet zusammenzuarbeiten. Die Zusammenarbeit zwischen Förderschulen und Volksschulen soll dabei besonders gefördert werden. Konkrete Formen dieser Zusammenarbeit sind u.a. die Partnerklassen. "Partnerklasse" bedeutet, dass eine Regelschule mit einer Förderklasse (mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung) wie in einem Tandem zusammenarbeitet.

An unserer Schule gibt es aktuell keinen Inklusionskooperation.

Krankheiten

Wenn Ihr Kind wegen Erkrankung am Schulbesuch verhindert ist, bitten wir Sie, dies am ersten Tag der Krankheit der Schule telefonisch oder per Fax bis 8.00 Uhr, schriftlich, oder über ein Nachbarkind zu melden. Bei Erkrankung von mehr als drei Tagen ist bei Wiederbesuch der Schule ein ärztliches Attest vorzulegen. Bei unentschuldigtem Fernbleiben Ihres Kindes werden wir Sie sofort nach Unterrichtsbeginn telefonisch benachrichtigen, dass Ihr Kind nicht erschienen ist.

Bitte immer eine Telefonnummer in der Schule hinterlegen, bei der Sie sicher erreichbar sind und kein Anrufbeantworter. Ihr Kind könnte auch während des Unterrichts erkranken oder sich verletzen.

Krankheiten (ansteckende)

Tritt bei einem Schüler oder in der Familie eine ansteckende Krankheit auf, z.B. Mumps, Masern, Röteln, Scharlach, Diphtherie, Typhus, Ruhr, Kinderlähmung, Gehirnhautentzündung, Hepatitis, offene Tuberkulose oder übertragbare Hautkrankheiten, muss die Schule sofort verständigt werden, damit Maßnahmen zum Schutz der Mitschüler getroffen werden.

Läuse

Immer wieder treten an unserer Schule oder im Hort Kopfläuse auf. Bitte beobachten Sie Ihr Kind daraufhin genau. Wenn Sie einen Läusebefall feststellen, darf Ihr Kind nicht zur Schule gehen. Informieren Sie uns umgehend! Nach einem Läusebefall ist der Schulbesuch nur mit einer schriftlichen Bestätigung möglich, dass alle Läuse und Nissen vernichtet sind.

Nach einem wiederholten Läusebefall ist der Schulbesuch nur mit einer Bestätigung des Arztes möglich, dass alle Läuse und Nissen vernichtet sind. Im Büro der Schule sind Informationsblätter mit genauen Tipps zur Bekämpfung der Kopfläuse erhältlich.

Eltern sind gemäß § 34 Abs. 5 Infektionsschutzgesetz (IfSG) verpflichtet, der Gemeinschaftseinrichtung, die ihr Kind besucht, Mitteilung über einen beobachteten Kopflausbefall zu machen. Es ist von besonderer Bedeutung, dass den Eltern bewusst ist, dass das rasche Erkennen und Behandeln eines Kopflausbefalls und die pflichtgemäße Mitteilung darüber eine Voraussetzung für die erfolgreiche Verhütung und Bekämpfung in der Einrichtung sind. Sie müssen auch wissen, dass ein Kind oder Jugendlicher in der Regel bereits direkt nach der – bestätigten – korrekten Durchführung einer Behandlung eine Gemeinschaftseinrichtung wieder besuchen darf. Bei gut abgestimmtem Zusammenwirken von Eltern, Einrichtung, Ärzten und Gesundheitsamt, ggf. auch dem Jugendamt, lassen sich die Tage, an denen Kinder und Jugendliche mit einem wiederholten Kopflausbefall vom Besuch der Schule oder Gemeinschaftseinrichtung ausgeschlossen sind, auf ein Minimum begrenzen.

Tipps im Internet zur Bekämpfung der Kopfläuse:
Süddeutsche: Läuse - das große Krabbeln
Focus Online: Das peinliche Krabbeln auf dem Kopf – Läuse gezielt bekämpfen

Lehrpläne

Alle Klassen an unserer Schule werden nach dem aktuellen Grundschullehrplan unterrichtet. Seit dem Schuljahr 2014/15 gilt für die 1. und 2. Klassen schon unser neuer Lehrplan Plus, seit 2015/16 für die 3. Klassen und ab dem Schuljahr 2016/17 auch für die 4. Klassen.

Die Lehrpläne der Grundschule können mit diesem Link heruntergeladen werden.

Material für die 1. Klassen

Hier können Sie sich eine Materialliste herunterladen. Falls der Antrag nicht direkt aufgerufen wird, mit rechter Maustaste Link anklicken, Menü aufrufen und dann auf "Ziel speichern unter" gehen.

Materialliste Schulanfang

Meldung von Krankheitsfällen

Siehe Punkt Krankheiten

Mittagsbetreuung

Siehe Punkt Betreuungsangebote

Morgenaufsicht

Von 7:30 – 7:45 Uhr gibt es eine Morgenaufsicht im Eingangsbereich. Eine Lehrkraft übernimmt die Aufsicht.

Musikverein Bad Füssing

Der Musikverein Bad Füssing bietet während der Unterrichtszeit (freitags 11.30-12.15 Uhr) gegen Bezahlung eine musikalische Früherziehung an.

Orientierungsarbeiten und Vera-Schulvergleichsarbeiten

Seit dem Schuljahr 2007/08 gibt es bundesweite Lernstandserhebungen an den Grundschulen, die zur Umsetzung der gemeinsam vereinbarten Bildungsstandards beitragen. Diese bundesweiten Vergleichsarbeiten (genannt VERA) werden im zweiten Halbjahr der Jahrgangsstufe 3 in den Fächern Deutsch und Mathematik durchgeführt werden und die bisherigen Orientierungsarbeiten ersetzen. Die Fachbereiche in Mathematik und Deutsch werden in jedem Jahr unterschiedlich einbezogen. Dies bedeutet, dass in Deutsch neben Lesen auch andere Teilbereiche im Wechsel Bestandteil der Vergleichsarbeiten sein werden.

Für die Jahrgangsstufe 2 ergeben sich folgende Änderungen: Die Orientierungsarbeiten in Deutsch/Lesen und Mathematik entfallen, stattdessen wird Rechtschreiben, bisher in Jahrgangsstufe 3, nun in Jahrgangsstufe 2 durchgeführt.

Weitere Informationen werden zu gegebener Zeit bekanntgegeben.

Hinweise des Kultusministeriums zu den Orientierungsarbeiten.

Schülerunfallversicherung

Für alle Schüler besteht während des Aufenthaltes in der Schule, auf dem Schulweg und bei allen schulischen Veranstaltungen, Ausflügen und Schullandheimaufenthalten eine gesetzliche Unfallversicherung bei der Kommunalen Unfallversicherung Bayern. Eltern sind als Begleitperson bei Ausflügen ebenso unfallversichert.

Bitte weisen Sie bei Inanspruchnahme ärztlicher Leistungen bei Schülerunfällen den behandelnden Arzt darauf hin, dass es sich um einen Schulunfall handelt und melden Sie jeden Unfall, der Leistungen der Versicherung zur Folge hat, umgehend der Schule, und machen Sie bitte die zur Aufklärung des Unfalls erforderlichen Angaben.

Kommunale Unfallversicherung Bayern

Schulberatung

In allen Beratungsfällen empfehlen wir zunächst die Sprechstunde der Klassenlehrkraft aufzusuchen. Die qualifizierte Beratungslehrerin Cornelia Kuzka können Sie unter Tel.08531 8149 erreichen. Unsere Schulpsychologin Frau Heidi Schreiter können Sie folgendermaßen erreichen:

Schulpsychologin Heidi Schreiter, GS St. Anton, Passau: 0851/7562640, Fax: 0851/37930614, Email: schreiter.heidrun@gmx.de

Schulfruchtprogramm

Siehe Punkt Gesundes Pausenbrot

Schulregeln

Neben der Schulordnung gelten folgende Schulhausregeln:

- Ich kaue keine Kaugummis.
- Ich halte die Wände sauber.
- Ich gehe leise durchs Schulhaus und renne nicht.
- Ich werfe meinen Müll in den Mülleimer.
- Ich halte die Toiletten sauber.

Pausenhof
- Während der Pausen betrete ich nur dann das Schulhaus, wenn es mir ein Lehrer erlaubt.
- Ich klettere nicht auf die Bäume.
- Ich reiße keine Äste und Blüten ab und laufe nicht durch die Beete.
- Ich werfe keine Schneebälle.
- Im Herbst werfe ich nicht mit Blättern.
- Ich spiele nur auf dem Sportplatz mit Bällen.
- Ich höre auf alle Lehrer.

Miteinander

1. Rücksicht
- Ich verletze nicht die Gefühle anderer.
- Ich lache niemanden aus.
- Ich lasse andere Kinder ungestört lernen und spielen.
- Wenn jemand sagt "Hör auf!", mache ich das auch.

2. Höflichkeit
- Ich grüße.
- Ich sage "Bitte" und "Danke".
- Ich halte anderen die Tür auf.
- Auch im Streit bleibe ich ruhig und sage keine Ausdrücke.

3. Eigentum
- Ich nehme niemandem seine Sachen weg und beschädige sie nicht.
- Fundsachen gebe ich zurück.
- Ich gehe sorgfältig mit allen Schulmaterialien um.

4. In der Schule sind Handys verboten!

Ich denke daran: Mein Verhalten ist Vorbild für andere!

Ich halte mich daher an diese Regeln, damit wir friedlich miteinander spielen und gemeinsam lernen können. Bei Nichteinhaltung muss ich mit Abschreiben oder Wiedergutmachung rechnen!

Schulpsychologin

Schulpsychologin Heidi Schreiter, GS St. Anton, Passau: 0851/7562640, Fax: 0851/37930614, Email: schreiter.heidrun@gmx.de

Schulweg

Bitte helfen Sie mit, den Schulweg unserer Kinder noch sicherer zu machen. Besprechen Sie mögliche Gefahren mit Ihren Kindern und geben Sie aufgrund Ihrer Ortskenntnisse eindeutige Handlungsanweisungen, um bei den Kindern Verständnis und Einsicht für rücksichtsvolles und richtiges Verhalten zu erreichen. Auch ein gemeinsames Abgehen des Schulweges ist zu empfehlen. Der Schulweg sollte ein Fußweg sein. Er gibt die Möglichkeit soziale Kontakte herzustellen und sorgt für Bewegung an frischer Luft.

Sport

Der Sportunterricht ist das einzige Bewegungsfach im schulischen Fächerkanon und daher von wesentlicher Bedeutung für die Gesundheitserziehung. Er leistet einen wertvollen Beitrag zur Hinführung an eine gesunde Lebensführung mit regelmäßiger sportlicher Betätigung, ist förderlich für die kognitive Entwicklung und regt zu einer sinnvollen Freizeitgestaltung an.

Ihr Kind darf nur mit passender Sportkleidung und Sportschuhen (keine schwarzen Sohlen!) und o h n e Schmuck/Ohrstecker am Unterricht teilnehmen! Falls Ihr Kind wegen eventueller Krankheit nicht mitturnen darf, bitte Zettel mitgeben!

Übertritt von der 4. Klasse

Erfolgreich übertreten von der Grundschule in weiterführende Schulen:

www.note1plus.de

Informationen auf der Webseite des Kultusministeriums

Unfall

Siehe Punkt Schülerunfallversicherung